Diplom-Wirtsch.-Ing. (FH) Andreas Niegsch

Über mich

Kompetenzen für ein umfassendes Interim-Management als CEO oder CSO

Führung

  • Gesamtverantwortung für AGs und GmbHs
  • Interkulturelle und virtuelle Führungserfahrung
  • Mitarbeiter aktiv einbinden und zu Beteiligten machen
  • Konstruktive Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretungen, Aufsichts- und Beiräten

Umsetzung

  • Stringentes Leistungs- und Kostenmanagement
  • Pragmatische Lösungen und Strategien
  • Projekt- und Programmmanagement
  • Authentizität und hohe Kundenorientierung

Unternehmensentwicklung

  • Neugierde und Risikobereitschaft, neue Wege zu gehen
  • M&A-Begleitung einschließlich Post Merger Integration
  • Veränderungen initiieren und umsetzen
  • Vorausschauendes Denken – Zukunftsfähigkeit sichern
  • Transformationsmanagement einschließlich Restrukturierung

Umfassende Erfahrungen für die Interim-Geschäftsführung

  • Über zwölf Jahre Führung von Unternehmen einschließlich Produktionsstandorte mit bis zu 700 Millionen Euro Umsatz und 3.000 Mitarbeitern in Europa, Mittlerer Osten und Afrika
  • Seit über 25 Jahren erfolgreiche Neuausrichtungen, Transformation und Organisationsentwicklung einschließlich Change-Management in verschiedenen Kulturen und Unternehmenssituationen in mehr als 60 Ländern in Gesamteuropa einschließlich Russland, Mittlerer Osten und Afrika
  • Stringentes Performanz- und Kostenmanagement basierend auf klaren KPIs und Lean Management-Methoden in der Produktion, Verwaltung und Vertrieb
  • Konstruktive Zusammenarbeit mit Gewerkschaften / Betriebsräten sowie Aufsichts- und Beiräten in Deutschland / Österreich / Schweiz / Türkei / Slowenien
  • Turnaround des OEM-Geschäfts und die Neuausrichtung des Handelsgeschäfts einschl. Aufbau eines Key Account Managements führte zu einer Vervierfachung des Aktienwertes in zweieinhalb Jahren und Verdopplung des Ergebnisses 
  • Ausbau des Einzelhandels- und Servicenetzes durch Gründung eines JV und Absicherung des IHS durch strategische Beteiligungen bei ausgewählten Partnern
  • Erfolgreiche Integration von zwölf Ländern und deren Organisationen in Südosteuropa unter einem Management-Team
  • Neuaufstellung des Vertriebs- und Servicegeschäfts in Sub-Sahara-Afrika durch Verkauf der Gesellschaften an Distributionspartner trotz Abspaltung eines hoch lukrativen Geschäftsfelds
  • Fokussierung bzw. Neuausrichtung der Vertriebsgesellschaften in Ost- und Westeuropa einschließlich der Restrukturierung zweier Einzelhandelsketten führte nach Jahren erstmals zu einem positiven Ergebnis
  • Neuausrichtung und Fokussierung der Vertriebsstrategie einschließlich Erweiterung des Produktportfolios um ein lokal produziertes Produkt in Auftragsfertigung ermöglichte die deutliche Steigerung des Absatzes und des Ergebnisses
  • Neupositionierung konkurrierender Premiummarkenfamilien und Aufbau von professionellen Marketingteams in den Ländern in EMEA führte zu einem zweistelligen Absatz-sowie Deckungsbeitragswachstum 
  • Ausbau der Marktposition durch Einführung einer zweiten Produktlinie im Premiumsegment der Türkei / Mittlerer Osten / Nordafrika ohne Gefährdung der existierenden Premiumlinie sowie der Premiumpositionierung in Europa
  • Erfolgreiche Einführung eines Premiumprodukts in den preissensiblen Märkten Osteuropas, Asiens und Lateinamerikas durch Auslagerung der Produktion an einen externen Produzenten 
  • Rückgewinnung der Marktposition durch ein neues, optimiertes Produktprogramm für die Vertriebswege Baumärkte, Tankstellen und Autoteilezubehör
  • Produktivitätssteigerung durch klare KPIs / Lean Management in Produktion, Verwaltung und Vertrieb
  • Produktionsauslastung durch Aufbau einer Plattform für optimierte Private Brand-Programme 
  • Erhöhung der Mitarbeitermotivation durch klare Rollen, transparente Prozesse und Vergütungsregeln 
  • Nachhaltige Kostensenkungen durch Einführung von 355 Arbeitstagen in der Produktion
  • Restrukturierung und Turnaround einer historisch verlustreichen Vertriebs- und Produktionsgesellschaft
  • Erfolgreiche Verschmelzung (Post Merger Integration) konkurrierender Vertriebsgesellschaften in 17 Ländern Europas
  • Führung der Verhandlungen bzgl. der Integration der ausländischen Verkaufsgesellschaften eines deutschen Unternehmens im Rahmen eines globalen Joint Ventures sowie Festlegen der neuen Strukturen für die zukünftigen Verkaufsgesellschaften in Europa
  • Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater – IfUS Institut für Unternehmenssanierung an der SRH Hochschule Heidelberg
  • Excellenzprogramm „Aufsichtsratswissen von A – Z“ – Frankfurt School of Finance & Management, Deutschland
  • Künstliche Intelligenz – Management Kurzstudium, TU München Lehrstuhl für Robotik, KI und Echtzeitsysteme und der appliedAI Initiative der UnternehmerTUM GmbH, Deutschland
  • Digital Transformation, University of Virginia und The Boston Consulting Group (BCG)
  • Blockchain – Hype oder Innovation, openHPI (Hasso-Plattner-Institut), Deutschland
  • Mediationstraining, neustart, Berlin, Deutschland

Werdegang – von der Festanstellung als Direktor und Geschäftsführer internationaler Unternehmen zum Interim-Manager

Mein Name ist Andreas Niegsch, Jahrgang 1964 und aufgewachsen am linken Niederrhein. Nach Schulzeit und Bundeswehr zog es mich nach Bayern, wo ich mein Studium als Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) in Rosenheim erfolgreich abschloss.

Schon vor meinem Studium war es mein Wunsch, später einmal Unternehmen zu gestalten und andere Kulturen und Wirtschaftskreise kennenzulernen. Dass dies möglich wurde, dafür bin ich sehr dankbar und ich freue mich nun, meine Erfahrung zukünftig als Sparringspartner, Interim-Manager und Unternehmensberater an Unternehmen aus verschiedenen Branchen weiterzugeben.

Bereits früh in meiner Karriere hatte ich die Möglichkeit, gestalterische und unternehmerische Verantwortung zu übernehmen, um neue Konzepte, Ideen zur Prozessoptimierung und später kundenzentrierte Geschäftsmodelle und -strategien zu entwickeln, umzusetzen und zu verantworten. Die Aufgaben waren zwischen sechs Monaten und vier Jahren terminiert. Die Schwerpunkte lagen dabei in der Entwicklung der Absatzmärkte, der Vertriebsstrukturen und -prozesse im B2B2C-Geschäft sowie der Neuausrichtung und Restrukturierung von Unternehmen.

Während meiner mehr als 25-jährigen Karriere als Manager, Direktor und Geschäftsführer für weltweit führende Konzerne in der Reifen- und Automobilzulieferindustrie habe ich für viele mittelständische Unternehmen sowie Geschäftsbereiche deren strategische und operative Entwicklung, Neuausrichtung und Transformation einschließlich Restrukturierung initiiert und verantwortet. Über zwölf Jahre habe ich in West- und Osteuropa, inkl. der Türkei, gelebt und in mehr als 60 Ländern Europas, Afrikas und des Mittleren Ostens gearbeitet.

Persönlich hat die Erfahrung, in verschiedenen Ländern und Kulturen zu leben, alle Familienmitglieder sehr geprägt. Zum einem hat es uns als Familie stark verbunden und zum anderen mir persönlich wertvolle Einblicke und Erfahrungen in die verschiedenen Kulturen ermöglicht. Gleichzeitig haben mich diese Jahre mit vielen interessanten Menschen, Kollegen und Freunden zusammengebracht. Gerade diese Erfahrungen erlauben es mir heute, Situationen und Herausforderungen mit mehr Offenheit und Toleranz, aber auch der notwendigen Distanz zu begegnen.

Beruflich habe ich in dieser Zeit gelernt, unabhängig von der jeweiligen Kultur und Unternehmenssituation, unterschiedlichste Bedürfnisse und Herausforderungen schnell zu analysieren, Mitarbeiter durch aktives Einbinden für die notwendigen Veränderungen zu gewinnen und Lösungen konsequent umzusetzen.

Veränderungen, neue Wege zu gehen und Altes loszulassen, sind schon lange Teil meines Lebens. Das zeigte sich auch Ende 2017, als ich mich entschied, nach mehr als 25 Jahren Festanstellung als Interim-Manager nochmal etwas Neues zu beginnen.

Seit 2019
Seit 2019

CROSSROADS MANAGEMENT

Interim-Management in Zeiten von Veränderungen

2015-2018
2015-2018

Geschäftsführer DACH

Bridgestone Deutschland GmbH
Neuausrichtung der Gesellschaften u. des Geschäftsmodells einschl. M&A

1998-2015
1998-2015

CEO / Geschäftsführer / Direktor Sales & Marketing

Goodyear Dunlop Tires Europe
Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäfts- u. Organisationsstrukturen / Strategische Neuausrichtung /  Merger / Restrukturierung / Turnaround / Post Merger Integration / Festlegen  u. Umsetzen der strategischen
Produktportfolios sowie Vertriebs- u. Markenstrategien

1995-1998
1995-1998

Senior Produkt- und Projektmanager

Robert Bosch GmbH, Geschäftsbereiche Kraftfahrzeugausrüstung, Handel & Verpackungsmaschinen
Überarbeiten u. Erweitern des strategische Produktportfolios zum Marktausbau in Asien, Lateinamerika u. Europa

1991-1995
1991-1995

Leiter Handelsmarketing & Regionaler Verkaufsleiter

Michelin Reifenwerke KGaA
Aufbau Handelsmarketing

Warum Interim-Management?

Manager auf Zeit für Unternehmen

Das Interim Management bietet eine effiziente und effektive Lösung, Ihr Unternehmen kurzfristig und zeitlich begrenzt mit fehlender Kapazität oder Wissen auszustatten. Sei es, um eine kritische Vakanz zu überbrücken, die Restrukturierung im Unternehmen anzustoßen oder Know-how und Erfahrung zu übertragen.

Vorteile des Interim-Managements für mich

Mir bietet das Interim-Management die Möglichkeit, Unternehmen in Veränderungs- und Krisensituationen sowie in Zeiten der digitalen Transformation mit meinem Wissen und meiner langjährigen internationalen Führungserfahrung zu unterstützen, Vertriebsprozesse zu optimieren und Transformationsprojekte zu begleiten.